Farben machen Marken – deine Farbe für deinen Blog

Farben machen Marken – deine Farbe für deinen Blog

Die richtige Farbe für deinen Blog und deine Marke ist essentiell, wusstest du das? Nichts spricht Menschen mehr an als eine Farbe oder Farbkombination, die zu dir, zu deiner Marke passt. Deshalb ist es umso wichtiger für dich, zu wissen, wofür Farben eigentlich stehen können.

Irgendwann, wenn der Blog nicht mehr nur Hobby sein soll (und selbst da ist eine passende Farbgebung attraktiv), geht es um den Transport der Markenbotschaft deines Blogs. Und was liefert den Haupt-Wiedererkennungswert? Richtig, das ist natürlich die Farbe bzw. Farbkombination. Nicht dein Logo, denn bevor das kreiert wird, musst du dich farblich festlegen. Und schon sind wir mittendrin im Thema. Denn auch das gehört zu Vertrieb und Marketing – dein Wiedererkennungswert mithilfe von Farben.

Heute gibt es – kurz und knackig – einiges Wissenswertes über Farben. Über Farben, über Farbkombinationen und die Botschaft, die Farben transportieren können. Farben sagen viel über dich und über deinen Blog aus – erzähl mal, was sind deine Blog-Farben? Mein Familienblog hat übrigens die Farben orange, weiß und grün und hebt sich dadurch enorm von der Masse ab. Der Pferdeblog hingegen strahlt in rot, weiß und dunkelgrau.

Das musst du über Farben in Bezug auf deinen Blog & aufs Marketing wissen

Schwarz

Schwarz steht bei uns für zweierlei: Einmal ist die Farbe schwarz die Farbe der Trauer. Aber schwarz steht auch fürs Elegante, gilt, je nach Branche, als modern und seriös, kraftvoll und mächtig. Hier kommt das sehr aufs individuelle Design und die Kombination mit anderen Farben an. Generell solltest du mit schwarz wohldosiert umgehen, zuviel des Guten verkörpert das Negative und kann einschüchternd wirken.

Welche Blogs profitieren von der (Nicht-)Farbe schwarz?

Vor allem Fashionblogs, Luxus-Blogs oder Blogs rund ums Marketing profitieren von dieser Farbgebung.

Weiß

Bei weiß denke ich zuerst an die Unschuld, die berühmte Friedenstaube und an meinen Zahnarzt. Tatsächlich steht weiß für Reinheit, Glück, Frieden, Aufrichtigkeit etc. Wunderbarerweise ist weiß ein Klassiker, mit dem du alles machen kannst, lässt es sich nämlich beliebig kombinieren. Falls dein Kundenstamm in Asien sitzt, bedenke aber bitte, dass weiß dort die Farbe der Trauer ist.

Welche Blogs profitieren von der (Nicht-)Farbe weiß?

Glücklicherweise profitiert jeder Blog von weiß, da sich die Farbe beliebig kombinieren lässt. Viel weiß nutzen beispielsweise Designerblogs oder Blogs mit wissenschaftlichem Hintergrund, um Seriosität und Ästhetik zu vermitteln. Übrigens: Ein weißer Hintergrund wirkt zwar grell, aber für Leute mit Sehschwäche ist ein starker Kontrast sehr wichtig.

Rot

Rot wird gerne mit Liebe, Energie, Leidenschaft aber auch mit Feuer, Aggressivität, Gewalt oder Wut assoziiert. Diese kraftvolle Farbe kommt in vielen Gewändern, von Scharlachrot über Blutrot zu Karminrot findet ihr ein breites Farbspektrum. Rot sollte nicht die Hauptfarbe sein, sondern nur Akzente oder Rahmen setzen.

Welche Blogs profitieren von der Farbe rot?

Foodblogs, Beziehungsblogs oder Blogs mit dem Thema Sport profitieren von der Farbe rot. Wer über Luxusreisen oder Luxusprodukte  bloggt, sollte eher auf gediegene Farben umschwenken.

Blau

Blau ist ein richtiger Allrounder in Sachen Markenfarbe – auch für deinen Blog. Blau steht unter anderem für Kompetenz, Vertrauen, Sicherheit, Qualität, Ruhe, Zuverlässigkeit, Loyalität und Vertrauen. Je heller das Blau, desto frischer wirkt es. Es hat auch seine Tücken: Verwendet ihr viel blau, vor allem im dunkleren Spektrum, strahlt die Farbe Kälte aus.

Welche Blogs profitieren von der Farbe blau?

Blau eignet sich wunderbar für Blogs aus den Bereichen Gesundheit, Meer & Strand, Medizin, Recht, Job, Wassersport oder Wissenschaft. Auch für Blogger im Bereich Reise, Buch oder Familie kann blau eine interessante Akzentfarbe sein. Foodblogger profitieren da eher von warmen Farben – blau wirkt appetithemmend!

Grün

Grün, das steht in erster Linie für Natur, Gesundheit und Entspannung. Tatsächlich lässt die Farbe grün dich entspannen, das ist eine der positiven Wirkungen von Farben. Insgesamt ist grün positiv behaftet, bis auf “grün vor Neid”. Kennt ihr die Redensart? Die könnt ihr aber getrost vernachlässigen, das Positive der Farbe überwiegt.

Welche Blogs profitieren von der Farbe grün?

Blogs mit den Themen Natur, Tiere, Yoga, Achtsamkeit, Entspannung, Sport im Freien, Alternative Lebensweisen aber auch Umwelt oder Nachhaltigkeit profitieren von der Farbe grün als Hauptfarbe.

Gelb

Bei gelb denke ich sofort an die Sonne. Oder eine Ananas. Und Raps. Was assoziiert ihr mit gelb? Gelb steht für Glück, Kreativität und Optimismus, aber auch für Jugend. Gelb kann in Pastelltönen wunderbare Rahmen und Akzente setzen, während ein knalliges Gelb eine Signalwirkung hat (Achtung, Alarmzustand!).

Welche Blogs profitieren von der Farbe gelb?

Generell kann gelb für fast alle Blogsparten gewählt werden. Setze die Farbe allerdings mit Bedacht ein, zuviel davon lässt eine Seite oft grell wirken. Wo gelb raffiniert eingesetzt wurde, ist beispielsweise HIER der Fall. Gelb kann interessant sein für DIY-Blogger, Jobblogger, Reiseblogger, Fashionblogger und auch Elternblogs. Aber auch die Bereiche Marketing, Yoga und Sport kannst du gut mit gelb ergänzen.

Orange

Die Farbe orange steht für Energie, für Wärme, für Spaß. Orange kennst du aber sicher auch als Hinweis im Straßenverkehr, hat, ähnlich wie rot, eine Signalwirkung. Als Hingucker genau richtig, zuviel davon verschreckt eher deine Webseiten-Besucher.

Welche Blogs profitieren von der Farbe orange?

Mit orange wertet ihr einen Onlineshop auf, aber auch Foodblogger, Kreative, Elternblogger, Sport- und Technikblogger oder Buchblogger profitieren von der Farbe.

Weitere Farben für deinen Blog in der Kurzübersicht

Türkis

Türkis wirkt je nach Kontext mystisch, signalisiert aber auch Freiheit oder Offenheit. Reiseblogger, Spirituelle und Sportblogger können diese Farbe gut einbauen.

Pink

Pink wirkt leidenschaftlich und energievoll. Wird pink zu zartrosa, wirkt es elegant oder verspielt. Pink eignet sich als Akzent für fast alle Blogs (mit Ausnahme von Finanzen, Technik, Wissenschaft; wobei es da auf deine Zielgruppe ankommt). Viele Elternblogger nutzen pink.

Grau

Grau steht für Eleganz und Seriosität, kann aber auch sehr langweilig erscheinen. Wer einen Kontrast zu einer kräftigen Farbe sucht, ist mit grau (oder beige) gut bedient. Technikblogs, Finanzexperten und Gesundheitsblogs profitieren von der Farbe.

Lila/ Violett

Spirituell und kreativ, das ist lila. Lila war einst die Farbe der Könige, aber auch die Farbe der Trauer. Lila kannst du gut mit allem kombinieren, was auch zu rot und blau passen würde.

Danke, dass du dir die Zeit genommen hast, meinen Beitrag zu lesen. Ich freue mich, wenn du ihn teilst oder meine Seite weiter empfiehlst.

Bis bald, Victoria

 

“Die Farbe ist der Ort, wo unser Gehirn und das Weltall sich begegnen. Darum erscheint sie den wahren Malern durchaus dramatisch.” Paul Cézanne, franz. Maler

 

farben-blog-logo_blog-farbe-wirkung

Schreibe einen Kommentar